BMW 6er Gran Coupé

Im Moment stellt der Mercedes CLS das bestverkaufte Modell der Oberklasse dar. Porsche hat mit dem viertürigen Panamera ebenfalls ein erfolgreiches Luxus-Coupé im Angebot. Nun geht BMW zum Angriff über und veröffentlicht den neuen 6er als Grand Coupé.

BMW 6er Gran Coupé
BMW 6er Gran Coupé

Insgesamt ist das 6er Grand Coupé ganze 11 Zentimeter länger als das normale Coupé, hinzu kommt ein um ebenfalls 11 Zentimeter verlängerter Radstand. Ein weiterer Unterschied zum Standard-Modell ist der Notsitz im Fond, was dem Grand Coupé zum Fünfsitzer macht – das 6er Coupé besitzt demgegenüber nur vier Sitzplätze. Zusätzlich wurde die Sitzposition gegenüber der Serie leicht erhöht, um eine bessere Sicht zu gewährleisten. Eine Durchlademöglichkeit und umklappbare Sitzlehnen im Fond erweitern das 460 Liter große Ladevolumen um 805 Liter auf nun 1.265 Liter.

Grand Coupé – der Name ist Programm

Insgesamt ist das Platzangebot ordentlich – die 11 Zentimeter mehr Randstand sind deutlich zu spüren. Die Vordersitze gibt es in drei Varianten, wobei bereits die Serienausstattung elektrisch verstellbare Sitze mit einer Memory-Funktion beinhalten. Gegen Aufpreis sind Komfort- oder Sportsitze mit aktiver Sitzbelüftung bestellbar. Der Seitenhalt ist dank vergrößerten Seitenlehnen besonders bei den Sportsitzen gut. Damit auch die hinteren Fahrgäste in den Genuss warmer Sitzpolster kommen, wurden die Fondsitze ebenfalls mit einer Sitzheizung ausgestattet. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Lenkradheizung, eine Vier-Zonen-Klimaautomatik, ein Festplatten-Navigationssystem, ein Surround-Soundsystem von Bang & Olufsen, ein elektrisches Glasschiebedach sowie eine Soft-Close-Automatik für die Fahrzeugtüren – einiges davon jedoch nur in der Zusatzausstattung.

Optionales M-Sportpaket

Wie immer gibt es zu jedem BMW-Modell eine große Liste an Extras – so auch im 6er Grand Coupé. Neben dem BMW-Individual-Programm, welches unter anderem eine weiße Volllederausstattung, Mattlacke, ein Alcantara-Dachhimmel und spezielle Alufelgen beinhaltet, spendiert BMW dem neuen 6er ein optionales M-Sportpaket. Darin enthalten sind einige Aerodynamikkomponenten, schwarze Bremssättel, Aluminiumfelgen, dunkle Chromauspuffendrohre, Alcantara-Leder-Sportsitze inklusive blauen Nähten und einiges mehr an Zubehör.

BMW 6er Gran Coupé

Zahlreiche Sicherheitsfeatures und eine Facebook-Nachrichten-Anzeige
Bei den Sicherheitsfeatures greift BMW in die Vollen: Spurwechselwarnung, Verkehrszeichenerkennung, Nachtsichtsystem mit Personen- und Wildtiererkennung und Spurhaltesystem. Besonders praktisch ist die Stop&Go-Funktion mit automatischer Abstandsregelung. Verschiedene Radarsensoren ermitteln dabei den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und bremsen das 6er Grand Coupé im Notfall automatisch ab. Zunächst aber erfolgt bei einer möglichen Kollision eine zweistufige Warnung durch Piepton und Warnzeichen, erst danach wird automatisch abgebremst. Einen Parkassistenten inklusive Surround View und Side View macht das Einparken im 5,01 Meter langen BMW zum Kinderspiel.
Zur Serienausstattung zählen unter anderem ein Tempomat und Xenonlicht. Optional sind aber auch Abbiegelicht, Fernlichtassistent, dynamisches Kurvenlicht sowie LED-Nebelscheinwerfer zu ordern. Daneben wartet das „Große Coupé“ mit zahlreichen Internet-Features aus, z.B. Webradio, Office-Funktionen und Echtzeit-Verkehrsinformationen. Sogar eine Anzeige für Facebook- und Twitter-Nachrichten bietet der Bayer.

Serienmäßige Start-Stopp-Automatik und adaptive Dämpfer
BMW 6er Gran Coupé von hinten

Das Grand Coupé bekommt im Gegensatz zur normalen 6er Version eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik spendiert. Adaptive Stoßdämpfer zählen daneben ebenfalls zur Serienausstattung das BMW 6er Grand Coupé, ebenso wie eine Zweizonen-Klimaautomatik, 18-Zoll-Alufelgen und ein CD-Radio. Durch die elektromechanische Servolenkung wird die Lenkkraftunterstützung geschwindigkeitsabhängig geregelt, so hat der Fahrer stets eine gute Rückmeldung über die Vorderräder.

Neuer 450 PS starker V8 im 650i

Insgesamt stehen dem Kunden drei Motorisierungen zur Auswahl bereit: 640i, 640d und 650i. Die Motoren des 640i und 640d wurden allerdings aus dem 6er Coupé übernommen und bieten nichts Neues. 320 PS respektive 313 PS gibt die Achtgang-Sport-Automatik an die Antriebsräder weiter. Der 640i kommt auf einen Normverbrauch von rund 7,7 Liter, in der Diesel-Ausführung des Reihensechszylinders 640d werden auf 100 Kilometer 5,5 Liter an Sprit verbraucht. Ganz neu ist hingegen der 450 PS starke V8 im 650i. Der Benziner stellt gegenüber dem 6er Coupé 43 PS Mehrleistung bereit, was den Bayer in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt – 0,3 Sekunden schneller als das Coupé. Der Verbrauch soll bei 9,2 Liter im Schnitt liegen, was einer Verringerung um 1,3 Liter entspricht.

Ab 79.500 Euro
Der Basispreis für den 640i beläuft sich auf 79.500 Euro, was einem Aufschlag gegenüber dem normalen Coupé von ca. 5.000 Euro entspricht. Die Diesel-Version ist ab 83.000 Euro beim BMW-Händler erhältlich, für den Achtzylinder im 650i werden 92.600 Euro vom Konto abgebucht. Allerdings dauert es noch etwas, bis das 6er Grand Coupé erhältlich sein wird – voraussichtlicher Termin ist das dritte Quartal 2012.

Veröffentlicht am 02.02.2012 in Autos

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar:

[...] im BlutBMW 6er Gran CoupéIm Moment stellt der Mercedes CLS das bestverkaufte Modell der Oberklasse dar. Porsche hat mit dem [...]

Ela schrieb am 17.02.2012 um 21:10 Uhr

Ich habe Benzin im Blut.
In der Farbe “schwarz” wäre der BMW 6er Gran Coupé mein Auto, von dem ich träume, es zu besitzen. Grand Coupé – der Name ist wirklich Programm, ein wirklich gelungenes Auto der Oberklasse!